ankundigung_beethovenfestival_-_holger_schwenke_-_bettina_paselt_-_carsten_dapper1

Beethoven anders“

Der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven 2020 fiel pandemiebedingt kleiner aus als gedacht. Möglichmacher wären aber keine Möglichmacher, wenn sie nicht auch 2021 zu einem Beethoven-Jahr machen würden: Die interdisziplinäre Veranstaltungsreihe „Beethoven anders“ zeigte vom 17.07. bis zum 08.08.2021 Beethovens Lebenswerk im Jazz, im Tanz, im Film, im Theaterkonzert, im Gedankentheater, als „David Bowie seiner Zeit“, aus medizinischer Perspektive sowie in zwei Produktionen für Kinder. Im Mittelpunkt standen die Fragen: Wie setzen sich heutige Künstlerinnen und Künstler aus unterschiedlichen Kunstsparten und Genres mit Beethoven auseinander?  Welche Impulse entnehmen sie seinem Werk und wie entwickeln sie diese weiter? Wie nähern sie sich der Person, der Weltanschauung und dem Schaffen des großen Komponisten? Renommierte Künstlerinnen und Künstler wie Markus Becker, Dieter Ilg, Tina Teubner, Jan Caeyers, Prof. Eckart Altenmüller und andere boten einen facettenreichen und spannenden Zugang zu dem Genie Ludwig van Beethoven. 

Auf dem Foto von links nach rechts: SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke, künstlerische Leiterin Bettina Päselt und Kulturmanager Carsten Dapper